Wir über uns   »  Bibliothek  »  Buchvorstellung

Letzte Änderung: 3.3.2015


Buchvorstellung
Peter Lingens:
Die erste numismatische Sammlung des Städtischen historischen Museums (ca.1916 bis 1936)
Münzen und Medaillen, Plaketten und Marken, Dienst- und Ehrenzeichen sowie Orden
Bad Homburg v.d.Höhe 2015, 32 Seiten.
Einleitung
Das 1916 gegründete Städtische historische Museum in Bad Homburg v.d.Höhe hatte seit seinen frühesten Anfängen eine bedeutende numismatische Sammlung. Die Geschichte dieser Sammlung lässt sich in fünf Phasen einteilen. Die erste Phase von der Gründung des Museums bis zur zeitweisen Schließung des Museums Ende der 1930er Jahre, als die Museumsgründerinnen, die Schwestern Balmer, die Leitung innehatten. Die zweite Phase vom Zweiten Weltkrieg bis ca. 1949/50, als zahlreiche Objekte aus dem Museum verschwanden.1 Die dritte Phase unter den ehrenamtlichen Leitern Fuhrmann und Wallrapp hatte die Sichtung und Neuaufstellung der gesamten Museumssammlung zum Ziel, die numismatische Sammlung geriet aus dem Blick. Die vierte Phase (1978-2012) war gekennzeichnet durch eine Verlagerung der Verantwortung für die numismatische Sammlung von der Stadt auf einen speziell dafür gegründeten „Förderkreis Bad Homburger Münzkabinett". Seit September 2012 — nach Auflösung des Förderkreises ist die Verantwortung für die Sammlung wieder auf die Museumsleitung übergegangen. In dieser aktuellen fünften Phase wird die numismatische Sammlung seit Anfang 2014 einer Neuordnung und Revision unterzogen. Jedes Stück erhält eine Nummer und einen bestimmten Lagerplatz in speziell dafür angeschafften Münzschränken. Die Museumsleitung wird dabei auf ehrenamtlicher Basis von den beiden früheren Vorsitzenden des Förderkreises, Herrn Werner Stahl und Herrn Rainer Wehrheim, maßgeblich unterstützt. [ . . . ] "
zurück