Aktivitäten   »   Archiv   »   Süddeutsches Münzsammlertreffen

Letzte Änderung: 9.03.2013


15. SMT 1980 22. SMT 1987 32. SMT 1997 41. SMT 2006 47. SMT 2012 49. SMT 2014 52. SMT 2017

15. Süddeutsches Münzsammlertreffen,


des Verbandes der Deutschen Münzvereine
12. bis 14. September 1980
Geleitwort




Medaille auf Frese
Medaille zum 70. Geburtstag
Dr. Gerd Frese
(1. Vorsitzender des Verbandes der Deutschen Münzvereine)

Zum 15. Süddeutschen Münzsammlertreffen begrüße ich alle, die hier hergekommen sind, herzlich. Es ist uns in diesem Jahr, wie in den vorhergegangenen, gelungen, für dieses Treffen eine Stadt mit historischem Hintergrund zu finden. Mein ganz besonderer Dank gilt Herrn Dr. Reiff, dem 1. Vorsitzenden der Münzfreunde Darmstadt 1962 e.V., der die Mühe übernommen hat, dieses Münzsammlertreffen zu organisieren. Das vorliegende Programm verspricht, uns mit der Geschichte Hessens vertraut zu machen.

Darmstadt, das im Jahre 1330 die Stadtrechte erhielt, gehörte bis 1497 den Grafen von Katzenelnbogen. Als in der zweiten Hälfte des 15. Jh. dieses Grafengeschlecht ausstarb, fiel Darmstadt an Hessen. Nachdem die hessischen Landgrafen ihre Residenz nach Darmstadt verlegt hatten, begann ein reges Leben in dieser Stadt. Eine Glanzzeit erlebte Darmstadt unter dem feinsinnigen und kunstbegeisterten Grossherzog Ludwig I. Er war es, der aus seiner Residenzstadt ein geistiges und künstlerisches Zentrum von ausstrahlender Kraft machte. Diesem Vorbild fühlt sich Darmstadt bis in unsere Tage verpflichtet. Nach dem 2. Weltkrieg wurde die schwer verwüstete Stadt schnell wieder aufgebaut, erneut widmete man sich besonders der Pflege von Musik, Kunst und Dichtung. (. . .)
Programm






Medaille Freimaurerloge
Medaille zur Einweihung
der Freimaurerloge 1818
Freitag, 12. September 1980
Begrüßungsabend im Hotel "Weinmichel"
Prof. Karl-Heinz Buhse (Bremen): Die antiken olympischen Spiele und die damit im Zusammenhang stehenden Münzen.


Samstag, 13. September 1980
Tagungsstätte, Freimaurerloge "Johannes der Evangelist zur Eintracht"
Begrüßung - Dr. Fritz Reiff, 1. Vorsitzender der Münzfreunde Darmstadt 1962 e.V.
Eröffnung - Dr. Gerd Frese, 1. Vorsitzender des Verbandes der Deutschen Münzvereine
Ehrengast - Ihre Königliche Hoheit, Prinzessin Margaret von Hessen und bei Rhein
Verleihung - Eligius-Preis durch Dr. Gerd Frese
  • 1. Preis - Bernd Sprenger, Lengenfeld: "Die Notmünzen der Städte und Gemeinden im Kreis Solingen von 1917 bis 1922".
  • 2. Preis - Hans Jürgens, Wilhelmshaven: "Georg Hausch, ein Stempelschneider und Mechaniker der Reichsstadt Nürnberg".
  • 3. Preis - Jürgen Denicke, Braunschweig: "Die Brakteaten der Grafen von Blankenburg und Regenstein".
  • Jugendpreis - Rembert Süß, Bissendorf: "Der Einfluß der polnischen Königswahl von Friedrich August von Sachsen auf das Münzbild seiner sächsischen Silbermünzen".


Vortragsreihe
  • Dr. Jürgen Rainer Wolf, Darmstadt: "Joseph Süß Oppenheimer (Jud Süß) und die Darmstädter Goldmünzprägung unter Landgraf Ernst Ludwig".
  • Dr. Arthur Hüffell, Darmstadt: "Der Landgraf und die Kaiserin" (Landgraf Ludwig VIII. und Maria Theresia)


Führung auf der Mathildenhöhe
Besuch der Ausstellung "Darmstadt zur Zeit des Barock und Rokkoko", mit numismatischen Exponaten.

Sonntag, 14. September 1980
Münzbörse in der "Bessunger Turnhalle" mit etwa 60 Händler.
Festschrift

Festschrift
XV. Süddeutsches Münzsammlertreffen
Hrsg. Münzfreunde Darmstadt 1962 e.V.

Inhalt
  • Dr. Arthur Hüffell:
    Alexander, Prinz von Hessen und bei Rhein (1823-1888)
  • Helmut Müller:
    Landgraf Ludwig VIII. (1739-1768)
  • Paul Wannemacher:
    Das Notgeld von Darmstadt (Scheine und Münzen von 1917-1923)
  • Numismaticus HD:
    Glück auf Auktionen
Veröffentlichungen

Numismatisches Nachrichtenblatt 7/1980, S. 218
Numismatisches Nachrichtenblatt 9/1980, S. 402 ff

15. SMT 1980 22. SMT 1987 32. SMT 1997 41. SMT 2006 47. SMT 2012 49. SMT 2014 52. SMT 2017