Aktivitäten   »  Aktuelles

Letzte Änderung: 8.9.2018


Aktuelles Ausstellungen Medaillen Südd. Münzsammlertreffen

628. Informations-, Tausch- und Vortragsabend



in der Geibel'schen Schmiede, Oberstraße 20, Darmstadt-Eberstadt

Freitag, den 12. Oktober 2018, Einlass 18.30 Uhr, Vortrag 20.00 Uhr
Julius Echter von Mespelbrunn, 1573 - 1617.



Silbergussmedaille 1575, (Avers) 45 mm
Heiko Schneider:

400. Todestag Julius Echter von Mespelbrunn – Fürstbischof von Würzburg

Julius Echter von Mespelbrunn (* 18. März 1545 in Mespelbrunn; † 13. September 1617 auf der Festung Marienberg in Würzburg) war vom 4. Dezember 1573 bis zu seinem Tod Fürstbischof von Würzburg und Herzog von Franken. Er gilt als großer Bauherr und Verwaltungsreformer. Er war ein bedeutender Vertreter der Gegenreformation, was mit der Vertreibung von Protestanten, der Rekatholisierung des Bistums Würzburg und der Wiedergründung der Universität Würzburg im Jahre 1582 einherging. Echter wurde am 1. Dezember 1573, kurz nach dem Tod seines Vorgängers Friedrich von Wirsberg, zum Fürstbischof von Würzburg gewählt.
Quelle: wikipedia
Bayern, Ludwig I., 1825-1848.



Vereinsdoppeltaler 1847 (Revers), 39 mm

Buch-und Ausstellungsprojekt der Deutschen Numismatischen Gesellschaft
GeldKunst - KunstGeld

Deutsche Gedenkmünzen seit 1949 - Gestaltung und Gestalter
Auszug aus dem Inhaltsverzeichnis:
  • Dr. Manfred Gutgesell: Gedenkmünzen in der Antike.
  • Dr. Wolfgang Steguweit: Künstlerische Wettbewerbe und Nachwuchsförderung.
  • Dr. Ulrich Schäfer: Die Gestaltung der Gedenkmünzen in der Bundesrepublik und in der DDR aus kunsthistorischer Sicht.
  • Katalog der Gedenkmünzen und ihre Entwürfe, geordnet nach Künstlern in alphabetischer Folge, mit Kurzbiographie, Katalog der Münzen und Modelle.
  • Orts-, Personen- und Künstlerregister, Abkürzungs- und Literaturverzeichnis
Aktuelles Ausstellungen Medaillen Südd. Münzsammlertreffen