Im Blickpunkt
Münzen der Universala Ligo (1942-1993).
Die Universala Ligo wurde am 14. April 1942 in Den Haag gegründet. Die geheime Gründung fand am 25. Todestag des Dr. Ludovic Lazarus Zamenhof, Erfinder der Esperanto Sprache, statt.
Eines der Ziele dieser Vereinigung war die Einführung einer Weltwährung. Diese Währung sollte "Stelo", übersetzt Stern (Symbol der Esperanto-Bewegung), genannt werden. Der Wert 1 Stelo wurde mit 25 niederländischen Cents, etwa der Gegenwert für ein Laib Brot, festgesetzt. Im Jahr 1959 wurde eine erste Serie mit 3 Nominalen ausgegeben. Eine silberne 25 Steloj-Münze folgte 1965. Die Wertrelation wurde noch mehrmals geändert. Seit 1980 stagnierten die Aktivitäten der Universala Ligo, bis schliesslich die Organistion im Jahr 1993 aufgelöst wurde. Der Besitz, einschliesslich der verbliebenen Münzen, wurde der Universala Esperanto-Asocio (UEA), vermacht.
Damit endet der Traum eine gemeinsame Weltwährung zu Stande kommen zu lassen.
 
1 Stelo, 1959, Bronze, d= 20 mm, Gew. 3,3 g, Rand glatt, Auflage 10.000, Münzstätte Utrecht
 
5 Steloj, 1959, Messing, d= 23,5 mm, Gew. 5 g, Rand geriffelt, Auflage 10.000, Münzstätte Utrecht
 
10 Steloj, 1959, Kupfer-Nickel, d= 28 mm, Gew. 8,9 g, Rand glatt, Auflage 10.000, Münzstätte Utrecht
 
25 Steloj, 1959, Ag 900, d= 38 mm, Gew. 25 g, Rand glatt, Auflage 10.000, Münzstätte Utrecht