15. Dezember
Haitzendorf, seit 2003 Grafenegg, 10 Heller 1921 und 20 Schilling 1984
Die Gemeinde Etsdorf-Haitzendorf wurde im August 2003 auf Grafenegg umbenannt.
Schloss Grafenegg liegt in Niederösterreich südlich des Ortes Grafenegg und rund 14 km östlich von Krems. Es gehört zu den bedeutendsten Schlossbauten des romantischen Historismus in Österreich.
Vor 700 Jahren klapperte die Mühle am Kamp, die erste Ansiedlung auf Grafenegger Boden. Drei Menschengenerationen später stand hier schon ein befestigter Hof mit Ringmauer und Wassergraben, einige Jahrzehnte danach übernahm jenes Geschlecht das Anwesen, von dem es bis heute seinen Namen hat: Ulrich von Grafeneck war aber nur kurze Zeit Inhaber, ehe eine wechselvolle Besitzerfolge Um- und Ausbauten mit sich brachte, an denen sich die Geschichte von Jahrhunderten ablesen lässt.Der Meierhof, ein vierflögeliger Gutshof, der in das Barock zurückreicht, verbindet jene Epoche mit dem 19. Jahrhundert, in dem eine große Zeit für Grafenegg anbrach. Der damalige Schlossherr August Ferdinand Graf Breuner-Enckevoirth erteilte dem Wiener Dombaumeister Leopold Ernst den Auftrag, nach dem Vorbild englischer Schlösser einen Bau und eine Anlage im Stile des romantischen Historismus zu errichten.
(Quelle http://www.grafenegg.com)
zurück zum Kalender