8. Dezember
Slowakei, 20 Halierov 1942, Messing, 18 mm
Bischöflichees Schloss in Nitra
Die Burg Nitra (Nitriansky hrad) mit ihren ineinander verschachtelten Kirchen, dem Bischofssitz und den umgebenden Festungswerken mit einem einzigen Tor, zählt zu den interessantesten Gebäudekomplexen der Slowakei. Die sich hoch über einem Mäander des Flusses Nitra befindliche Burganlage wurde wahrscheinlich in der Zeit des Untergangs von Gro▀mähren erbaut. Ihr heutiges Aussehen erhielt die Burg im 17. Jahrhundert. Zu den Hauptsehenswürdigkeiten gehört die Kathedrale des heiligen Emmeram, die als Bischofssitz dient und eigentlich aus drei unterschiedlichen Gebäuden besteht: der romanischen Kirche des Hl. Emmeram aus dem 11. Jahrhundert, der gotischen unteren Kirche aus dem 14. Jahrhundert und der oberen Kirche aus dem 17. Jahrhundert. An der Westseite der Kathedrale steht das spätbarocke Bischofspalais, dessen Geschichte aber ins Mittelalter reicht. Die Festungswerke mit fünf Bastionen stammen aus dem 16./17. Jahrhundert, als die Burg sowohl gegen Osmanen als auch gegen Aufständische verteidigt werden musste.
(Quelle wikipedia)
zurück zum Kalender